Tag 343 – Moderne Zwangsarbeit kann ein Ende haben

18. Februar 2014

80565_modell_wirtschaftskriseEs ist schon erstaunlich wie wenig wir uns eingestehen wollen, dass wir wirklich zu Arbeit gezwungen sind, und dass wir diesen ‘Zwang’ als etwas völlig normales und selbstverständliches akzeptiert haben – als die Weise, wie die Welt eben funktioniert. Wir jammern jeden Tag darüber, wie erschöpft wir sind, dass wir keine Lust mehr haben, dass wir keine Freizeit mehr haben, dass wir nicht genug Geld haben – und trotzdem machen wir alle weiter, so wie gehabt. Und viele von uns verdienen gerade mal so viel, dass es genau für einen Monat Leben ausreicht, was nicht nur moderne Zwangsarbeit ist, sondern auch moderne Sklaverei, die eigentlich viel schlauer ist als die ‘alte’, denn jetzt glauben wir ‘frei’ zu sein, weil wir uns die Wohnung, die Kleidung und das Essen selbst aussuchen und bezahlen, ohne zu sehen, dass damit lediglich das Gesicht des ‘Sklavenhalters’ anonymisiert wurde und es scheinbar keinen mehr gibt, aber eigentlich haben wir ihm die Arbeit abgenommen, sich um diese Sachen zu kümmern.

Fast die Hälfte unseres Bruttolohns wird über unsere Köpfe hinweg verwaltet, wir dürfen zwar alle vier Jahre eine Partei wählen, doch was sie mit dem Geld macht, verantwortet keiner. Sowas wie eine echte Wahl oder Abrechnung gibt es nicht.

Haben Sie gewußt dass es einen alternativen Vorschlag dazu gibt? Ein Lebens-, Wirtschafts-, Gesundheits-, Bildungs-, und Arbeitsmodell in einem – das jegliche Zwangsarbeit und persönliche Besteuerung abschafft und ein ‘LebensEinkommen Garantiert’? Für Alle! Sie halten es für unmöglich? Bilden Sie sich weiter und lesen Sie nach <LINK>



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.