Grundeinkommen und Mindestlohn (Tag 420 | Schöpfung’s Reise ins Leben)

17. Juni 2013

Original aus dem Englischen:
Creation’s Journey to Life
Day 420: Basic Income and Minimum Wage

Einer der Haupteinwände des Menschen ist: „Wenn jeder ein existenzsicherndes Einkommen erhält, wer wird dann die schmutzige Arbeit tun?“. Denn niemand will es tun. Es wird demnach für die Umsetzung des (BGE) Grundeinkommens entscheidend sein das ‚existenzsichernde Einkommen’ bzw. den ‚Mindestlohn’ zu verändern. Der Vorschlag ist, dass es mindestens doppelt so hoch sein sollte wie das Grundeinkommen, sodass es eine Motivation für die Menschen gibt, die gerne ein mehr extravagantes bzw. luxuriöses Leben wollen, tatsächlich zu arbeiten – also, ob es nun ein Hausmeister, ein Straßenarbeiter, ein Gärtner oder eine Tagesmutter ist – wer auch immer arbeitet und somit nicht vom BGE abhängt, bekommt den ‚Mindestlohn’, der das Doppelte des Grundeinkommens ausmacht – dies wird sicherstellen, dass es eine Motivation zum Arbeiten gibt, für diejenigen, die ihr Leben gerne verbessern möchten, während das Grundeinkommen dafür Sorge tragen wird, dass jeder genug hat, um ein Würdiges Leben zu führen.

Der Unterschied zwischen den beiden würde lediglich der Maß von Luxus sein und daher werden Unternehmen in Betracht ziehen, dass Löhne – die offenbar ein Produktionsfaktor sind – und Preise ausgeglichen sein müssen. Uns so erfolgt die Preisbildung vor dem Hintergrund, dass Mindestlöhne bestehen und dass die Menschen sehr gut verdienen – dies wird wiederum die Menge an Geld erhöhen, die ausgegeben werden kann, deshalb wird die Wirtschaft wachsen, der Immobilienmarkt wird wachsen, die Automobilindustrie wird wachsen. Alle Märkte, die zur Zeit mit Problemen und mit zunehmenden Schwierigkeiten kämpfen, werden wachsen und das Leben auf der Erde dauerhaft gesichert.

Diejenigen von Euch, die bereit sind sich diesen Sachverhalten zu stellen und zu erarbeiten, wie sie in den jeweiligen Ländern umgesetzt werden können, übersetzt diese Vorschläge in eure Muttersprache, schreibt darüber, engagiert euch in euren Politischen Partien, um zu schauen, welche von ihnen offen für das Bedigungslose Grundeinkommen sind, und falls nicht, bringt selbst eine Politische Partei auf den Weg – Der Weg nach vorne ist politisch.

 

Übersetzt von Aga 06/17/2013



Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.