Tag 248 – Die Illusion des Wachseins

16. Juni 2013

 

http://www.mymodernmet.com/profiles/blogs/breathtaking-surreal-art-6

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe wenn ich aufwache, also wieder zu ‚Bewusstsein‘ komme, am Internen Selbstgespräch teilzunehmen, dass ich nun ‚wach‘ bin und dass ich ‚gleich‘ aufstehen werde, ohne zu realisieren, wie ich mir im-und-als ‚Bewusstsein‘ eine Illusion des Wachseins erschaffe, eigentlich aber im Bewusstseins-Tiefschlaf bin.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe nicht zu realisieren, dass nur weil ich ‚DENKE‘, dass ich wach bin, es NICHT wirklich so ist, dass ich ‚REAL‘ wach bin.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe meinen Gedanken zu glauben und sie für real zu halten, ohne zu realisieren und die Verantwortung dafür zu tragen, dass ich in einem Prozess der Selbst-Täuschung ein ‚Morgen-Programm‘ für mich und als mich erschaffen habe, in dem ich mir im-und-als Bewusstsein ‚einrede‘, dass ich ‚wach‘ bin.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe nicht zu realisieren, dass wenn ich das ‚Morgen-Programm‘ starte und beginne an den Internen Selbstgesprächen teilzunehmen, es also auszuformulieren, dass ‚ich nun wirklich wach bin‘, es eigentlich schon ‚zu spät‘ ist und ich mich damit vollends Selbst verarsche.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe nicht den Unterschied zwischen Bewusstsein und LEBEN zu realisieren, dass das ‚Gedachte Wachsein‘ auf gar keinen Fall das ‚Gelebte Wachsein‘ ist.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe meinem Bewusstsein mehr zu vertrauen als der Physischen Realität, sodass mir meine ‚Gedanken‘ alles ‚vorspielen‘ können und ich mit einer Bereitwilligkeit drauf ‚reinfalle‘ anstatt das Physische/die Physische Realität als meinen Querverweis zu nutzen, zum Beispiel indem ich physisch und praktisch ‚prüfe‘, ob ich mich tatsächlich als Physischer Körper in einer Physischen Welt bewege, handle, atme, lebe etc, oder ich weiterhin im Bett liege und an Kopf-Illusionen teilnehme und mir das ‚Wachsein‘ lediglich vorstelle.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe mich Selbst zu verurteilen, wenn ich den Augenblick erreiche, wo ich nicht anders kann als mir einzugestehen, dass ich am ‚Morgen-Programm‘ der Illusion des Wachseins teilnehme — ohne zu realisieren, dass es kompletter Schwachsinn ist an den Verurteilungen im-und-als Bewusstsein teilzunehmen, weil sie ohnehin ein Teil des Gesamt-Programms sind — und ich somit einfach weiter im Bett bleibe und mich Nicht als Leben selbst anwende und ausdrücke.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es zugelassen und mir erlaubt habe nicht zu realisieren, dass ich das ‚Morgen-Programm‘ NIEMALS durch die Teilnahme am Programm werde ändern können, und dass ich immer nur das Programm selbst weiter ‚entwickeln‘ werde und nicht mich SELBST und dass wenn ich mich über das Programm hinausbewegen will, ich tatsächlich die Teinahme daran komplett STOPPEN muss. Ich muss damit stoppen zu ‚Denken‘, dass ich ‚wach‘ bin, ich muss mich ALS ein wacher und lebendiger Körper bewegen und ausdrücken — es direkt SEIN.

Ich verpflichte mich, mich dabei bedingungslos zu unterstützen, mich aus diesem morgendlichen Fängen wieder zu entwirren und die Erste Bewusstseins-Illusion des Tages zu stoppen.

Ich verpflichte mich, wenn der Back-Chat auftaucht ‚Ich bin nun wirklich wach‘ — sofort zu handeln und es als mich zu stoppen, nicht daran teilzunehmen, mich nicht darin zu verkörpern, sondern mit Selbst-Vergebung mir die Chance zu Selbst-Realisation zu geben — Also verpflichte ich mich, mich dabei zu unterstützen, das Morgen-Programm mit der morgendlichen Selbst-Vergebung auszutauschen, und ein neues Programm für mich zu etablieren, das mich dabei unterstützt und mir viel mehr verhilft ein Wacher und Lebendiger Mensch zu werden, sodass ich eventuell keine ‚Starthilfe‘ mehr am Morgen brauche und vom ersten gewahren Atemzug an ‚wach‘ als HIER eins und gleich mit dem Physischen bin.

 



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.