Tag 230 – Das Recht auf Leben (im Minus) | Equal Money

6. Mai 2013

Mein Konto ist zur Zeit völlig überzogen. Die Zahl hinter dem Minus wächst und wächst. Kurzzeitig war ich erstaunt, und doch erleichtert, dass mir die Bank keine Probleme macht. Anscheinend habe ich das Recht auf Minus-Geld, und das hat nicht jeder, wie ich entdeckte.

Und das ist doch echt das Verrückte in unserem System. Ich gehöre zur Zeit zu den Menschen, die weniger als Kein Geld haben, und doch bin ich besser dran als Menschen die Fast Kein Geld haben. Denn Menschen die Fast Kein Geld haben, haben auch das Recht auf Fast Kein Geld. Was mich von diesen Menschen unterscheidet? Die Kreditwürdigkeit! Die Kreditwürdigkeit hat die Würde des Lebens ersetzt. Leben ist Nichts mehr Wert, aber die Kreditwürdigkeit schon. Damit kann ich mir auf meinem Konto viele Zahlen hinter dem Minus leisten – Zahlen mit denen ich meinen Unterhalt weiterhin bestreiten kann, so als ob ich was ‚hätte‘, auch wenn es eigentlich ein Nicht-Haben ist.

Und wie verrückt ist das denn?! In unserem Geld-System ist tatsächlich ein Minus-Leben möglich, weil man schon heute sein morgen verwetten kann. Und in den Augen meiner Bank habe ich ein ‚glaubwürdiges‘ ‚morgen‘ zu erwarten, mit dem ich schon heute ‚bezahlen‘ kann.

Wir haben das Recht auf Kredit als so ’normal‘ akzeptiert, dass wir gar nicht mehr sehen können, wie pervers es eigentlich ist. Das Recht auf Leben wird absolut ignoriert. Was macht jemand der keine Kreditglaubwürdigkeit besitzt, der keinen Job hat, der keinen Zugang zum Geld-System hat – nicht heute und nicht morgen!? Unsere Politiker sprechen so gerne von der Unantastbarkeit der Würde des Lebens – doch welchen praktischen Wert hat eine solche Würde, wenn das Einzige was heute zählt – also die Zahlen auf unserem Konto generiert – die Würdigkeit des Glaubens an die Kreditrückzahlung ist?

Die Grundlagen unseres Geld-Systems sind mathematische Gleichungen, die jeder Realität entbehren. Ein Minus ist mathematisch möglich, doch ein Minus existiert nicht physisch, ein Minus hat keinen Körper – ein Minus 100 ist genauso nicht existent wie ein Minus 1000 oder Minus 1 Million. Wie können wir ein Geld-System akzeptieren und erlauben, dass NICHT die Physische Realität als Grundlage für seine Prinzipien anwendet?

Wenn die Würde des Lebens tatsächlich Unantastbar wäre, wäre Leben ein Wert den man nicht umkehren kann – ein Minus-Leben wäre praktisch nicht möglich. Wenn Geld das Mittel ist, mit dem wir unseren Lebensunterhalt bezahlen, also das Leben – Essen, Trinken, Wohnen, Kleiden – ermöglichen – wäre auch ein Minus-Geld nicht möglich. Und wäre der Satz „Jeder hat das Recht auf Leben“ nur einen Cent Wert, müßte das auch heißen, dass ‚Jeder Recht auf Geld hat“.

Unser heutiges Welt-System läßt zwar diese Lippenbekenntnisse zu, Sätze die irgendwelche wohlklingenden Menschen Rechte verlautbaren, doch keines dieser Rechte wird auf eine praktische Weise umgesetzt. Sie sind absolut Nichts Wert.

Wir brauchen ein Neues System – ein System, das Recht auf Leben tatsächlich umsetzt. Das heutige Geld-System ist NICHT fähig diese Leistung zu erbringen, weil es in seiner Grundlage aus dem Minus entsteht und jedes erdenkliche Menschen Recht ignoriert. (Für jeden, der sich nicht im Klaren ist, wie Geld heute entsteht, empfehle ich dringend sich selbst zu bilden.) Wir brauchen ein Geld-System in dem ‚Leben‘ wertgeschätzt wird und es ein fundametales Recht eines Menschen ist, dieses Recht zu beantspruchen.

Das Equal Money System – ist der Entwurf eines Systems, das auf der Grundlage der Gleichheit des Lebens basiert, dass zum Beispiel:

  • Jedes Individuum, Jeder Mensch das Recht auf Gleiches Leben hat.
  • Jeder Mensch aus der gleichen Substanz besteht, die von der Erde frei zur Verfügung gestellt wird, genauso wie alle Ressourcen von der Erde frei zur Verfügung gestellt werden und deshalb auch Allen gehören
  • Jeder Mensch Essen zum Leben braucht, und Essen deshalb auch ein Menschen Recht ist
  • Jeder Mensch sauberes Wasser zum Leben braucht, und sauberes Wasser auch deshalb ein Menschen Recht ist
  • Jeder Mensch ein Dach über dem Kopf braucht, und eine Wohnung/Haus auch deshalb ein Menschen Recht ist
  • Jeder Mensch durch Bildung geformt wird, und deshalb Bildung ein Teil des Systems ist, und der Weg die ‚Menschliche Natur‘ darin zu unterrichten was ‚Das Beste für ALLES Leben‘ ist
  • Jeder Mensch das Recht auf Arbeit hat, das Recht auf den Zugang zu allen Mitteln, die das Wirtschaftssystem formen und verwalten, also zum System der Ressourcen-Verteilung auf der Erde

 

Mehr Informationen über das EMS findest du hier: equalmoney.org

Werde ein Teil der Lösung und schließe Dich uns an. Laß uns ein System auf den Weg bringen, in dem auch Dein Leben gewürdigt wird!



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.