Tag 228 – Gehört Mein Geld Wirklich Mir?

4. Mai 2013

 

http://browse.deviantart.com/art/mr-profit-268543967

Ich vergebe mir selbst, dass ich es akzeptiert und mir erlaubt habe zu glauben und zu denken, dass das Geld, das ich mit meiner Arbeit ‚verdiene‘ mir gehört, dass es mein Eigentum ist, mein Besitz – was voraussetzen würde, dass ich darüber ‚frei‘ bestimmen kann – dabei sehe, erkenne und verstehe ich nicht, dass es eigentlich eine große Lüge ist, denn ich bin überhaupt nicht ‚frei‘ – Ich bin gezwungen Geld zu ‚verdienen‘ (zu beschaffen oder wie auch immer aufzutreiben), wenn ich (über)leben will, weil ich gezwungen bin meinen ‚LebensUnterhalt‘ – mein Leben – zu bezahlen.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es akzeptiert und mir erlaubt habe nicht zu realisieren, wie Geld zum Synonym von ‚Leben‘ geworden ist, und ich mir genauso die Frage stellen könnte: ‚Gehört mein Leben wirklich mir?‘ – Bin ich tatsächlich ‚frei‘ – oder lebe ich in einem Geld/Welt-System des Überlebens – wo mein tatsächliches ‚Kapital‘ – mein ‚Leben‘ – meine ‚Physische Existenz‘ als ‚Profit‘ ausgebeutet und verbraucht wird?

Ich vergebe mir selbst, dass ich es akzeptiert und mir erlaubt habe nicht zu realisieren, dass meine eigene Akzeptanz und Billigung ‚Leben‘ als etwas zu sehen, was bemessen, vergliechen und bewertet werden kann, dazu geführt hat, dass Geld entstanden ist – als eben der Maßstab des LebensWertes – sodass ich heute mit meiner ‚Arbeitskraft‘ mir meinen ‚LebensWert‘ erst ‚verdienen‘ muss – dabei übersehe ich völlig was ich in Wahrheit mache, dass ich mein ‚Leben‘ für einen winzigen ‚Profit‘ ‚verkaufe‘ und es dann für das größte ‚Glücksgefühl‘ halte, diesen ‚Profit‘ als Geld auf meinem Bankkonto zu ‚empfangen‘ – was so bizarr ist, denn ich hätte von Anfang an ‚Leben‘, die Physische Existenz als DEN Wert sehen und erkennen können, das unter KEINEN Umständen zur Debatte steht, sodass ich heute in einem System leben würde, in dem sichergestellt ist, dass ALLE Abläufe, Arbeit, Ressourcenverteilung – praktisch alle Funktionen des Systems nach dem Prinzip das ‚Beste für ALLES LEBEN‘ aufgebaut sind.

Ich vergebe mir selbst, dass ich es akzeptiert und mir erlaubt habe nicht zu realisieren, dass wenn Geld ‚Profit‘ ist, es eigentlich das ‚Leben‘ ist, dass jeder einzelne von uns an das System ‚verkauft‘ um ‚Profit‘ zu generieren und heutzutage sogar verkaufen MUSS, um zu überleben – sei es unser eigenes Leben, unsere eigene Physische Existenz oder auch das Leben der Anderen (Natur, Tiere, Umwelt, den Planet Erde) – Es doch in Wahrheit NICHTS ist, was mir gehören kann und darf; Erst Recht nicht als Etwas was ein ‚Glücksgefühl‘ in uns erzeugt, denn eigentlich ist Geld ein Zeugnis und ein Manifest unseres Selbst-Konsums und damit unserer Selbst-Zerstörung.

Ich realisiere, dass das heutige Überlebens-System eine Konsequenz meiner Akzeptanz und Billigung ist den Wahren LEBENsWert verkannt zu haben und ich für mich Selbst als ALLES Leben verpflichtet bin, meine Bezeihung zu Geld / ‚Profit‘ neuauszurichten und zu korrigieren – deshalb verpflichte ich mich den ‚Profit‘ den ich heute praktisch gezwungen bin zu erwirtschaften um zu überleben NICHT als ‚Mein Eigentum‘ anzusehen, weil ich sehe, erkenne und verstehe, wie bizarr es ist und in Wahrheit ein ‚Ver-brechen‘.

Ich realisiere, wie einfach es sein könnte das heutige Geld-System unzuformen und zu korrigieren, sodass es aufhört ein Überlebens-System zu sein und anfängt ein Lebens-System zu sein – indem wir den ‚Profit‘ eins und gleich an Alles Leben austeilen und verteilen – was in dem praktischen Vorschlag des Equal Money Kapitalismus bereits vorliegt – weil wir damit den ‚Verkauf‘ und die ‚Ausbeutung‘ stoppen und es in ein wahres ‚Investment‘ umwandeln, für ein NEUES System – wo der LebensWert Nicht debatierbar sein und wieder gewürdigt, gefördert und erschaffen wird.

Ich realisiere, dass es ebenfalls eine Konsequenz ist, dass ich heute ‚Leben‘ ausbeuten und mißbrauchen muss um ein NEUES SYSTEM zu begründen und zu etablieren, weil ohne ‚Profit‘ NICHTS begründet oder aufgebaut werden kann – weil Geld einfach zum ‚ÜberLeben‘ geworden ist und ‚LEBEN‘ im heutigen System nicht-existent ist – weil LEBEN ohne Geld praktisch Nicht möglich ist – deshalb erkenne ich, dass ich verpflichtet bin, diesen Weg so effizient wie möglich zu beschreiten, was in erster Linie bedeutet, dass ich mit Hingabe meinen eigenen Prozess beschreite und mich aus der Illusion des Bewußtseins befreie, dem Anfangspunkt meines Irr-Glaubens, dass Leben in irgendeiner Form bemessen, vergliechen, bewertet, sortiert, kategorisiert, eingeteilt werden kann bzw. ‚profitabel‘ sein muss.

Deshalb verpflichte ich mich den ‚Profit‘, der meiner Position im System zugeteilt wird, in die Zukunft zu investieren, in die Etablierung eines NEUES Werte-Geld-Systems – dem Equal Money System – weil es der schnellste und effektiveste Weg ist, ALLE Ungleichheit, Ausbeutung, Mißbrauch und Mißstände an ihrer Wurzel zu packen und komplett zu stoppen.

Und wenn Du auch, Dir in irgendeiner Form Selbst was Wert bist – erforsche und erkundige Dich über die Lösung : equalmoney.org bzw. lite.desteniiprocess.com

 



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.