Tag 176 – Kenne ich Dich wirklich?

12. Februar 2013

 

Art by Scott Cook >>

Ich möchte einen ganz spezifischen Punkt in Angriff nehmen. Faszinierender Weise fällt dieser Punkt auch unter die Rubrik ‚Beziehungen‚ – das Thema mit dem ich mich in näherer Vergangenheit ausführlicher auseinader gesetzt habe. Alle Beziehungen, die ich mit andern Menschen/Wesen/Manifestationen kreire und aufbaue, bestehen aus zwei separaten ‚Welten‘ – einer Internen/Inneren und der Externen/Äußeren Welt. Wenn ich z.B. eine Person kennenlerne, baue ich eine echte physische Interaktion/Begegnung/Beziehung auf, aber gleichzeitig auch eine ‚Kopie‘ davon in und als Bewußtsein.

Ich werde mir diese Interne Bewußtseins ‚Kopie‘, die ich im Bezug zu anderen Menschen erschaffe, im Detail anschauen.

In den letzen Tagen/Wochen bin ich mir gewahr geworden, wie oft ich mich mit Freunden, im Allgemeinen Menschen die ich kenne, in meinem KOPF unterhalte. Es existert eine ganze Illusorische Welt in mir, in der ich eine ‚Beziehung‚ mit den ‚Kopien‘ pflege, die ich mir von meinen Freunden/Menschen die ich kenne, gemacht habe.

Die Spannweite dieser ‚Beziehungen‘ im Kopf kennt keine Grenzen, ich unterhalte mich mit meinen ‚Kopien‘, ich streite, ich lache, ich weine, ich habe Sex, ich lüge – ich mache sogar Sachen, die so in der Physischen Realität gar nicht möglich wären – ich lasse jemanden sterben oder eine furchbare Krankheit erleiden.

Doch habe ich in meinem Leben nicht einmal darüber reflektiert, welche Konsequenzen die Erschaffung einer solchen Fantasie-Welt mit sich bringt. Ich kann heute sagen, dass wenn ich mir eine ‚Beziehung‘ die ich mit und zu einem Menschen/Wesen geschaffen habe, näher anschauen würde, ich mir nicht mehr sicher sein kann, was REALITÄT und was ILLUSION ist, weil beide ‚Welten‘ zu einem verschmolzenen Durcheinander in meinem Kopf verbunden sind. Kenne ich die Person wirklich? Sind meine ‚Kenntnisse‘ über die Person REAL oder habe ich sie mir nur ‚ausgedacht‘. Mit wem rede ich eigentlich, wenn ich mich mit jemandem unterhalte – doch nur mit mir selbst und meinen eigenen Illusionen? Ist mein Anfangspunkt jemanden ‚real‘ Kennenzulernen doch nur der Wunsch nach mehr ‚Treib-Stoff‘ um mir noch ‚bessere‘ und weitere ‚Kopien‘ in meinem illusorischen Bewusstseins-Universum ausbauen zu können? Bin ich REAL, wenn ich die meiste Zeit gar nicht hier bin, sondern irgendwo in meinem Kopf?

 

Fortsetzung folgt…



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.