Tag 133 – Besuch beim Homöopathen – Teil 2

25. November 2012

Ich verpflichte mich meinen Physischen Körper nicht mehr zu vernachlässigen, im Sinne von, dass ich über ‚kleine‘ ‚Unstimmigkeiten‘ einfach so hinwegsehe, sie ignoriere – Ich erlaube es mir zu realisieren, dass mein Desinteresse an meinem Physischen Körper eigentlich ein Desinteresse an mir selbst ist, und dass diese ‚Unstimmigkeiten‘ zwar als Symptome auftauchen und verschwinden, je nach dem Ausmaß meines miß-gebrauchs, doch sammeln sie sich an, häufen sich an, und erreichen früher oder später einen ‚zu-spät‘ Punkt, an dem sie sich als ‚Krankheit‘ manifestieren, die ich NICHT mehr ignorieren kann, weil mein gewohnter Tagesablauf, meine Funktionsweise beeinträchtigt und eingeschränkt wird – Deshalb verpflichte ich mich mit und als mein Physischer Körper alle ‚Unstimmigkeiten‘ über die ich mir gewahr bin, sofort anzugehen und meinen Ansatzpunkt und meine Einstellung zu ‚Krankheiten‘ neuauszurichten, weg von Symptome bekämpfen hin zum Prävention, um Krankheiten als Konsequenzen vorzubeuegen und zu minimieren.

Ich sehe, erkenne und realisiere, wie meine Einstellung zu meinem Physischen Körper sich eins und gleich als die Einstellung zum Welt-System äußert, wo mir das Leid, der Schmerz und die Krankheiten von Millionen von Menschen völlig egal sind, weil sie mich nicht berühren, weil ich sie ignorieren kann – auch nur solange bis ein ‚zu-spät‘ Punkt erreicht wird, und plötzlich zb. Tausende von Menschen auf der Flucht vor dem Krieg ‚mein‘ Land erreichen, und wir ein ‚Ausländer-Problem‘ haben, oder wo ich radioaktiven Müll in der Erde ‚verstecken‘ kann und mir einreden kann dass Kernkraft-Energie sicher ist, bis ein AKW ein Supergau verursacht.

Ich sehe, erkenne und realisiere, wie die Gesundheits-Industrie uns in einer ewigen Schleife des ‚Gesund werdens‘ hält, anstatt Krankheiten vorzubeugen und Wege und Mittel zu finden ‚Gesund zu bleiben‘.

Ich sehe, erkenne und verstehe, wie ich mich selbst als mein Physischer Körper völlig getrennt habe, sodaß ich überhaupt keine Ahnung habe wie mein Körper funktioniert, und ich das Wissen darüber als ‚Besonderes‘ ‚Extra‘ bewertet habe, und glaubte nur Doktoren könnten dieses Wissen erwerben, weil man auch ‚besonders‘ und ‚extra‘ intelligent sein muss, um dies zu begreifen bzw. sich merken können.

Ich verpflichte mich, mich über die Funktionsweise meines Physischen Körpers weiter zu bilden, in erster Linie wie ich als Bewußtsein im und als mein Physischer Körper Beziehungen kreirt habe, was DIE ‚Krankheit‘ des Menschen schlechthin ist. Darin sehe, erkenne und verstehe ich, dass die Reise ins Leben auch ein ‚Heil‘ machen meines Selbst ist.



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.