Tag 114 – ‚Ausgenutzt/Verarscht‘-Charakter – Physisches Verhalten/Konsequenz Teil 9

4. November 2012

Dieser Blog ist ein Teil einer ganzen Reihe, in der ich alle Dimensionen eines Charakters auseinander nehme. Für ein besseres Verständnis empfehle ich die Blogs der Reihe nach zu lesen.

Ich sehe, erkenne und verstehe, wie ich mich von meinem Physischen Körper separiert/getrennt habe, sodaß seine ’natürliche‘ Stabilität mir völlig fremd ist, ich nehme sie nicht mal wahr, so als ob da ein ‚Loch‘ ist, wenn ich KEINE Energie generiere – und ich mich bloß durch energetische Erfahrungen selbst erfahren kann – im und als Bewußtsein – ohne jemals darauf zu achten, was ich mir selbst als mein Physischer Körper antue, die Schmerzen, Unwohlsein, Verspannungen, etc.

Ich verpflichte mich, mich auf meiner Reise ins Leben dabei zu unterstützen und mir zu helfen, mir meines Physischen Körpers gewahr zu werden, indem ich Atemzug für Atemzug mit im und als mein Physischer Körper stabilisiere, eine echte Beziehung mit und als mein Körper erlaube und sie pflege. Ich erkenne und sehe, dass mein Physischer Körper niemals lügt, er ist immer selbst-ehrlich, ich kann meinen Physischen Körper als eine Plattform der Referenz nutzen, denn wenn es auch nur einen Hauch an Reaktionen, Gedanken/Bildern oder Internen Selbstgeprächen in mir und als mich gibt, wird mein Physischer Körper es niemals ignorieren oder verstecken – er ist die Gesamtheit meiner Existenz – alles was ich akzeptiert und mir erlaubt habe zu werden.

Ich sehe, erkenne und verstehe, wie ich mich selbst darin ‚verloren‘ habe, weil ich bei meinen Interaktionen immer darauf bedacht war, was ich dabei fühle oder erfahre – was ich als eine energetische Erfahrung daraus ziehen kann – sodaß das Physische zu einer bloßen Energie-Quelle wurde, wie bei einem Auto, bin ich selbst zum Bezin geworden, das das System Auto bzw Bewußtsein am Laufen hält – und die Wesenheit des Autos/ meine Wesenheit habe ich völlig aus dem Blickfeld verloren, und das in solche Extremen, dass ich es nicht mal wahrgenommen habe, so als ob es nicht-existent wäre.

Ich verpflichte mich, meinen Physischen Körper als erste Instanz in meinem Prozess zu benutzen, was bedeutet, dass meine Physischen Bewegungen, mein Physischer Zustand, immer als erste Referenz und Abgleich mit dem stehen, was ich in mir und als Bewußtsein akzeptiere und erlaube. Weil ich sehe und erkenne, dass dies die anfängliche Stufe meiner Separation von mir Selbst ist.

Ich sehe, erkenne und verstehe, dass die Separation die ich in mir und als mich akzeptiert und erlaubt habe – die Existenz als Bewußtsein – sich eins und gleich in den Tätigkeiten/Arbeiten/Aufgaben manifestiert hat, wo es nicht darauf ankam, welche physischen Konsequenzen mein Handeln oder mein Unterlassen einer Handlung haben – sondern alleine meine selbst-interessierte energetische Erfahrung darin, ‚wie fühle ich mich dabei‘, ‚kann ich irgend etwas ‚positives‘ daraus gewinnen‘ etc. und so waren alle meine Handlungen völlig bedeutungslos, außer dass die immense Konsequenzen für mich und für alle als mich erschaffen haben, die eins plus eins über Äonen addiert, zu dem heutigen Welt-System geführt haben, wo Millionen von Wesen ein ehlendes Dasein fristen, damit einige Wenige ihre Himmlische Erfahrung auf der Erde haben können.

Ich sehe, erkenne und verstehe, dass meine Erfahrung ‚ausgenutzt/verarscht‘ zu werden, ein genialer Trick des Bewußtseins ist, denn man kann die Mißstände und den ständigen Mißbrauch, der auf der Erde existiert nicht völlig ignorieren, wo wir alle speariert von einander als Bewußtseins-Systeme miteinander konkurieren und um die ‚beste‘ Erfahrung gegeneinander kämpfen – was zur Folge hat, dass selbstverständlich irgend jemand, irgendwo ausgenutzt, verarscht, manipuliert, belogen und betrogen wird – und dies ist der Beweis, dass Bewußtsein und darin alle energetischen Erfahrungen niemals eine echte Veränderung herbeiführen werden, sonst wäre das schon vor Jahrtausenden passiert, weil ich doch offensichtlich nicht die erste bin, die diese Erfahrung teilt und erlebt – weil sich niemals jemand tatsächlich aufgerichtet hat, um dieses System wahrhaft zu ändern, den Mißbrauch und die Mißstände zu stoppen.

Und dies ist eine erstaunliche Entdeckung auf meiner Reise ins Leben: warum habe ich nie nie nie, die volle Verantwortung für diese Erfahrung getragen, und auf eine praktische Weise erkundet, wie ich diese Erfahrung erschaffe, was meine Beteiligung darin ist, warum lasse ich mich ausnutzen und verarschen, und wie kann ich es endgültig stoppen.

Und die Antwort ist ziemlich simpel, weil ich dann als Bewußtsein mein Bezin aufgeben müßte, die Energie die mich funktionieren läßt, die mich am Laufen häkt, so daß ich glaube lebendig zu sein, weil meine gesamte Existenz auf diesen energetischen Erfahrungen basiert, komplett ohne Rücksicht auf Verluste. Genauso wie wir heute mit der Zerstörung der Erde weitermachen, obwohl wir schon längst wissen, dass wir uns dem Abgrund nähern, dass zb. viele Tiere ausgerotten werden, dass wir das Klima ändern, dass wir ganze Landschaften zerstören, nur weil wir damit Geld machen, und es das einzige ist was uns interessiert, das Geld auf unserem Konto – und die Erfahrungen die wir damit bezahlen können.

 

Bildgestaltung : Jl Kenney



Post a new comment

Copyright © 2012-2015 AGA | All rights reserved.